Montag, 3. Mai 2021

Luca App - das digitale Kontakttagebuch - Auch das Rathaus Eigeltingen ist Luca-Standort

Bereits letzte Woche hat das Landratsamt Konstanz die Luca-App eingeführt. Hiermit soll eine schnelle und datenschutzkonforme Kontaktnachverfolgung ermöglicht werden, damit Infektionsketten schnell und lückenlos unterbrochen werden können. Es soll helfen die Gesundheitsämter zu entlasten und Infektionsketten zu brechen und dies auf eine ganz einfache Art und Weise.

Luca App - das digitale Kontakttagebuch

Auch das Rathaus Eigeltingen ist Luca-Standort

Bereits letzte Woche hat das Landratsamt Konstanz die Luca-App eingeführt. Hiermit soll eine schnelle und datenschutzkonforme Kontaktnachverfolgung ermöglicht werden, damit Infektionsketten schnell und lückenlos unterbrochen werden können. Es soll helfen die Gesundheitsämter zu entlasten und Infektionsketten zu brechen und dies auf eine ganz einfache Art und Weise.

Die Luca-App kann kostenlos im App-Store (iOs) oder Google Play Store (Android) heruntergeladen werden.

Auch die Gemeinde Eigeltingen hat sich für die Luca-App registriert. Bürgerinnen und Bürger, die in einem Termin im Rathaus haben, können sich künftig über den QR-Code an der jeweiligen Bürotüre, im Gebäude „einchecken“. Der Besuch wird lediglich mit dem Datum und dem Zeitraum, in dem die Bürgerin bzw. der Bürger vor Ort war, gespeichert.

Beim Verlassen des Rathauses wird der Luca-App-Nutzer automatisch ausgecheckt, sofern er der App Zugriff auf seinen Standort gewährt hat. Ansonsten kann das Auschecken auch manuell selbst in der App vorgenommen werden.

Ebenfalls wurde für öffentliche Gemeinderatssitzungen in der Krebsbachhalle sowie für das „Corona-Testzentrum“ im Rathaus Eigeltingen ein eigener QR-Code erstellt, durch diesen sich beim Betreten der Räumlichkeiten mit der Luca-App „einchecken“ können.


Jeder Besuch wird somit durch den Nutzer selbst dokumentiert. Weder der Betreiber noch das Gesundheitsamt kann die Daten, die durch das „Einchecken“ entstanden sind auslesen.

Alle persönlichen Daten sind verschlüsselt und können zu keinem Zeitpunkt von der Gemeinde gelesen oder entschlüsselt werden!

Die Daten können im Bedarfsfall, also wenn ein positiver Fall auftritt, nur vom Gesundheitsamt entschlüsselt werden. Dies heißt, dass der Betreiber – in diesem Fall die Gemeinde – die Daten nicht entschlüsseln kann, sondern dies nur durch das Gesundheitsamt nach Anforderung der „Checks-Ins“ bei der Gemeinde erfolgen kann und somit eine Kontaktnachverfolgung nur durch das Gesundheitsamt möglich ist. Es handelt sich dabei ausschließlich um Daten, die das Gesundheitsamt bei einer regulären Kontaktpersonennachverfolgung am Telefon auch abfragt (Name, Telefon und E-Mail-Adresse), um mit den betroffenen Personen in Kontakt zu treten.

Auch der Betroffene (positiv getester) selbst könnte seine Historie in der App, die je nach Nutzung mehrere Luca-Standorte beinhalten kann, wie beispielsweise ein besuchtes Restaurant oder eine Veranstaltung, zur Kontaktnachverfolgung für das Gesundheitsamt freigeben.

Die Veranstalter brauchen keine aufwendigen Listen mehr zur Dokumentationspflicht führen. Auch die infizierte Person hat hier weniger Aufwand und muss bei konsequenter Nutzung der App weniger Nachverfolgungsbögen für das Gesundheitsamt ausfüllen. Der Betroffene selbst könnte hier dann seine Historie in der App, die je nach Nutzung mehrere Luca-Standorte beinhalten kann, wie beispielsweise ein besuchtes Restaurant oder eine Veranstaltung, zur Kontaktnachverfolgung für das Gesundheitsamt freigeben.

Was Luca besonders macht?
 
Besuchshistorie auch für den privaten Gebrauch

  • Datenhoheit immer bei den Nutzer:innen (Gast)
  • Transparenz durch direkte Benachrichtigung über Datenzugriffe der Gesundheitsämter für Bürger:innen
  • Betreiber:innen profitieren von verschiedenen Check-in Möglichkeiten und Einteilungen ihres Standortes
  • Mehrdimensionales Tracing
  • Clustererkennung wird möglich, Eingrenzung auf Bereiche und gezielte Kontaktpersonen ​
  • Direkte Anbindung an Gesundheitsämter
  • Direkte Kommunikation zwischen allen Beteiligten
  • Entschlüsselung der Daten nur im Infektionsfall
  • Schnelle und lückenlose Nachverfolgung durch direkte Anbindung an z.B. Sormas
  • Mind. eine verifizierte Kontaktinformation (Telefonnummer, E-Mail-Adresse)

Luca kann überall da genutzt werden wo Menschen zusammenkommen: im Einzelhandel, der Gastronomie, in Unternehmen und Freizeiteinrichtungen bis hin zur privaten Feier.

Die Luca-App kann kostenlos im App-Store (iOS) oder Google Play Store (Android) heruntergeladen werden.

Für alle diejenigen, die die App nicht herunterladen können oder möchten besteht die Möglichkeit sich über den Webbrowser einzuloggen. Besitzt eine Person kein Smartphone, kann auch ein Schlüsselanhänger mit QR-Code über luca bestellt oder ein Kontaktformular beim Veranstalter abgegeben werden, welches dann ebenfalls durch einen QR-Code verschlüsselt wird.

Die Wirksamkeit der luca App ist abhängig von der Anzahl ihrer Nutzer, je mehr Personen sich registrieren umso schneller können alle Kontakte ermittelt werden. Je mehr mitmachen umso besser!

Nutzen Sie die App und helfen Sie so, gemeinsam gegen Corona zu anzukämpfen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.luca-app.de oder www.lrakn.de/service-und-verwaltung/aemter/gesundheit+und+versorgung/coronavirus#