Mittwoch, 6. November 2019

Ablesung Wasserzähler

Wie im vergangenen Jahr werden die Formulare zur Ablesung der Wasserzähler in den nächsten Tagen per Post direkt an die Hauseigentümer zugesandt. Es erfolgt keine Verteilung über das Amtsblatt.

Sollten Sie keinen Ablesezettel oder nicht für jeden Zähler ein Formular erhalten, oder sonstige Rückfragen haben, wenden Sie sich bitte an Frau Hizar, Steueramt, Tel: 07774 9322-20, steueramt@eigeltingen.de

 

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie noch darauf hinweisen, Ihren Wasserverbrauch regelmäßig zu kontrollieren:

Aufgrund von Defekten am Leitungsnetz und an sanitären Einrichtungen innerhalb von Gebäuden kommt es immer wieder zu Wasserverlusten, die erst dann bemerkt werden, wenn der Wasserzähler abgelesen wird oder die Wasser- und Abwassergebührenabrechnung einen hohen Verbrauch ausweist.

Da die Wasserzähler bekanntlich nur einmal im Jahr abgelesen werden, kann z.B. durch eine defekte Leitung zum Garten-Wasserhahn, durch eine ständig fließende Toilettenspülung, ein defektes Überdruckventil an der Heizung oder an Boilern leicht ein Wasserverbrauch entstehen, der um einige 100 cbm höher ist als gewöhnlich.

Finanziell betrachtet entsteht dem Anschlussnehmer dadurch unter Umständen ein immenser Schaden, da die Gemeinde aufgrund geltender Rechtsprechung auch den erhöhten Wasserverbrauch berechnen muss.

Unser Tipp:

Kontrollieren Sie deshalb regelmäßig anhand des Zählerstandes des Wasserzählers Ihren laufenden Wasserverbrauch.

Achten Sie besonders darauf, dass bei der Zählerkontrolle keine Wasserabnahme im Haus erfolgt. Sollte sich das Zählerrädchen drehen, obwohl kein Wasser abgenommen wird, ist dies ein Anzeichen, dass in der Hausinstallation nach dem Wasserzähler ein Defekt aufgetreten sein könnte.

Eine schnelle Reparatur spart Wasser und schont Ihren Geldbeutel.