Mittwoch, 12. September 2018

Regierungspräsidium Freiburg leitet Planfeststellungsverfahren für den Neubau eines Radweges an der L194 zwischen Eigeltingen und Nenzingen (Kreis Konstanz) ein

Offenlage der Planunterlagen ab Dienstag, 18. September // Radweglücke an der L 194 wird geschlossen

Regierungspräsidium Freiburg leitet Planfeststellungsverfahren für den Neubau eines Radweges an der L194 zwischen Eigeltingen und Nenzingen (Kreis Konstanz) ein

Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) hat das Planfeststellungsverfahren für den Neubau eines Radweges an der L194 zwischen Eigeltingen und Nenzingen (Kreis Konstanz) eingeleitet. Die Pläne liegen von Dienstag, 18. September, bis einschließlich Mittwoch, 17. Oktober, in den Gemeinden Eigeltingen und Orsingen-Nenzingen zur Einsichtnahme aus.

Die Auslegung soll allen Betroffenen und Interessierten die Gelegenheit zur Einsichtnahme in die Planung geben. Die Gemeinden Eigeltingen und Orsingen-Nenzingen werden die Auslegung vorher ortsüblich bekanntmachen. Dabei werden sie auch die Räumlichkeiten und die Öffnungszeiten mitteilen und über die Möglichkeit zur Erhebung von Einwendungen informieren.

Durch die Neuanlage eines Radweges entlang der Landesstraße 194 zwischen den Ortseingängen von Eigeltingen und Nenzingen soll die Verkehrssicherheit erhöht werden. Die Sicherheit des Radverkehrs ist aufgrund des starken Verkehrsaufkommens und der zügigen Trassierung auf der L194 zwischen Eigeltingen und Nenzingen derzeit erheblich gefährdet. Mit dem Bau dieses Radweges wird die letzte Lücke des Radweges an der freien Strecke entlang der L194 geschlossen.

Sämtliche Unterlagen (Pläne, Berichte und Gutachten) des geplanten Projekts können ab dem Beginn der Auslegung auch auf der Internetseite des RP (www.rp-freiburg.de) unter „Aktuelles“ eingesehen und heruntergeladen werden.

   

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen