Mittwoch, 20. Juni 2018

Bericht aus dem Gemeinderat vom 4. Juni 2018

Bericht aus dem Gemeinderat vom 04. Juni 2018

Informatik an der GMS – Einführung IMP

Im neuen Schuljahr 2019/2020 beabsichtigt Schulleiter Herr Wernersbach, in der Eigeltinger Gemeinschaftsschule das Fach IMP (Informatik, Mathematik und Physik) einzuführen.

Im Fokus von IMP steht die Informatik; Inhalte aus Mathematik und Physik werden darauf abgestimmt vermittelt. Das Schulfach setzt hohe Standards in Hinblick auf die Qualifikation des unterrichtenden Lehrkörpers sowie die Unterrichtsausstattung voraus. Im Vergleich mit den benachbarten Schulen vermag die GMS diesen Anforderungen zu genügen. Das ergänzende Angebot schafft somit einen zusätzlichen Wettbewerbsvorteil und das ohne zusätzliche Kosten zu verursachen. Der Gemeinderat beschließt daher auch einstimmig die Einführung des ergänzenden Profilfachs.

Kindergartenbedarfsplanung

Das Kindertagesbetreuungsgesetz verpflichtet die Kommunen zu einer örtlichen Bedarfsplanung für die vorschulischen Betreuungsangebote. Hierbei soll der tatsächliche Betreuungsbedarf möglichst exakt bestimmt werden da man nur ein differenziertes und vor allem passgenaues Betreuungsangebot anbieten kann, wenn der tatsächliche Bedarf auch möglichst konkret bekannt ist.

Der Gemeinderat beschloss daher die Planarbeit an die Kommunalentwicklung GmbH zu vergeben, welche durch Ihren Vertreter Herrn Joos in der vergangenen Sitzung die Ergebnisse präsentierte:

Im Hinblick auf die demografische und städtebauliche Entwicklung der Gemeinde scheinen

zusätzliche Einrichtungen und Angebote unumgänglich.

Im Anschluss an den Sachvortrag legt Herr Bürgermeister Fritschi sein persönliches Fazit dar.

Demnach sollte kommunalpolitisch darauf hingearbeitet werden, den Steigungsgrad der kommunalen Bevölkerungswachstumskurve gering, dafür aber stetig steigend zu halten. Ein periodischer Zyklus aus extremen Wachstumsspitzen, die jedoch verhältnismäßig schnell wieder einbrechen, sollte vermieden werden. Solche Wachstumsspitzen erzeugen hohen infrastrukturellen Bedarf, der, wenn er bedient wird, nach dem Absinken der Kurve zwangsläufig Überkapazitäten zurücklässt.

Man wird jedoch dafür sorgetragen, dass der bereits bestehende Bedarf in jedem Fall gedeckt wird.

Mensabetrieb: Anpassung des Essensausgabepreises

Mit dem Mensapachtvertrag wurde der Essensausgabepreis auf 3,50 € je Essen festgelegt. Die Gemeinde gewährte hierfür noch einen Zuschuss von 0,60 € je Essen und stellt das Gebäude sowie die Betriebskosten.

Damit die, durch Preissteigerung zwischenzeitlich entstandene, Kostenunterdeckung von 0,40 €/Essen ausgeglichen werden kann, galt es in der Sitzung Lösungs- und Beteiligungsvorschläge zu eruieren.

Nach langer teils hitziger Diskussion einigte man sich darauf dem Elternbeirat die Entscheidung hinsichtlich der Essenspreisgestaltung der Mensa zu überlassen.

Die Entscheidungsalternativen lauten hierbei wie folgt:

  • Der Essenspreis erhöht sich um 0,20 € auf 3,70 €. Die Beilagensuppe entfällt.
  • Der Essenspreis erhöht sich um 0,30 € auf 3,80 €. Die Gemeinde subventioniert 0,10 € zusätzlich pro Essen. Das Menü bleibt in seiner jetzigen Form bestehen.

Vergabe von Arbeiten zur Straßen- und Wegesanierung 2018

Auch 2018 sollen die notwendigen Sanierungen fortgesetzt werden. Im Haushaltsplan sind hierfür 180.000,-- € eingestellt. In bewährter Weise wurden die vorgesehenen Maßnahmen durch Ing. Simon Müller vom Ing. Büro Raff erörtert und vom Gremium per Beschluss für gut befunden. Es handelt sich dabei um Sanierungsarbeiten in Heudorf, Honstetten, Homberg, Münchhöf. Auch die im letzten Jahr begonnen Kanaldeckelsanierungen sollen fortgesetzt werden.

Insgesamt beläuft sich die Kostensumme der vergebenen Maßnahmen auf 131.092,01 €.

Baugesuche

Der Gemeinderat stimmt den folgenden Vorhaben zu:

  1. Anbau eines überdachten Lagers
    Baugrundstück: Gemarkung Eigeltingen, Hermann-Laur-Straße 10, Flst.-Nr. 3036
  2. Neubau eines Geräteschuppens
    Baugrundstück: Gemarkung Honstetten, Liptinger Straße 12/12a / Gewann „Kleinöschle“, Flst.-Nr. 311/1

Anfragen aus dem Gemeinderat und der Bürgerschaft

Diese betreffen:

  • Auswaschungen des Straßenbettes im Zuge von Bauarbeiten.
  • Die Zulässigkeit eines Holzzauns in Heudorf.
  • Die Parksituation am Lamm.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen