Dienstag, 16. April 2019

Bericht aus dem Gemeinderat vom 8. April 2019

Projekt „Eigeltingen360.de“

Bereits in der Gemeinderatsitzung vom 14. Januar 2019 hat Bürgermeister Fritschi darüber informiert, dass von der Firma „Blue 360“, vertreten durch  Achim Mende, überregional bekannter Fotograf aus Überlingen, derzeit virtuell alle Mitgliedsgemeinden der Regio Konstanz-Bodensee-Hegau erfasst werden. Vom Landkreis Konstanz sind bereits alle Gemeinden beflogen und online bzw. haben den Auftrag hierzu erteilen. Lediglich Eigeltingen und Hilzingen sind hier noch „weiße Flecken“.

Die Domain www.eigeltingen360.de wurde hier bereits entsprechend reserviert. Hier sind auch bereits Daten eingestellt – allerdings sind dies nicht die endgültigen Daten, bei Auftragserteilung erfolgt eine erneute Befliegung des Kernortes sowie aller Ortsteile.

Achim Mende stellt das Projekt mit Notebook und Beamer online vor. Die Webseite ist werbefrei. Besucher, das haben Messungen ergeben, verbleiben im Schnitt 20 Minuten auf der Seite. BM Fritschi bittet den Gemeinderat um Zustimmung. Die Gemeinde könne sich weiter überregional bekannt machen; er sehe das als Standortvorteil. Die Meinungen im Gemeinderat gehen dabei auseinander: Fragen nach dem Datenschutz und den Nutzungsrechten werden gestellt.

Der Gemeinderat beschließt mehrheitlich den Auftrag zur Erstellung der virtuellen Panoramatour Eigeltingen360 zum Preis von 5.950,-- € an Achim Mende.

 

Abschlussbericht zur Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED

Die vom Gemeinderat beschlossenen Maßnahmen zur Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik durch die Fa. Reibel & Kraus stehen vor dem Abschluss. Der Projektbetreuer der Netze-BW, Herr Daniel Lupfer, stellt den Bericht vor. Dabei betont er, dass jeder Lichtpunkt, für den die Gemeinde Fördermittel erhalte, die vorgeschriebenen 70% Energieeinsparung liefern müsse. Der Förderungsgeber behalte sich eine Nachprüfung vor. Dies erkläre auch, warum der eingesetzte Lampentyp eine unterschiedliche Anzahl an LED’s enthalte. Auch könne der Nachweis erbracht werden, dass die Lampen mehr Licht als die alten liefern, allerdings falle der Lichtstrahl nach unten, während die alten Lampen diffuses Streulicht erzeugt haben. Insgesamt wurden bis jetzt 470 Lampen umgerüstet. Um die vollständige Umrüstung von noch restlichen 56 Leuchten abzuschließen, beschließt der Gemeinderat die Vergabe zu den bereits submissionierten Preisen in Höhe von 27.545,36 € an die Fa. Reibel & Kraus.

 

Vergabe der Arbeiten für die Baumaßnahme „Sanierung WC-Anlagen Schule Eigeltingen“

Die bestehenden WC-Anlagen im Altbau der Schule Eigeltingen sollen in den diesjährigen Sommerferien saniert werden. Bereits in der Gemeinderatsitzung vom 4. Februar 2019 wurde der hierfür notwendige Ausschreibungsbeschluss gefasst. Vom Architekturbüro Stemmer bzw. Ingenieurbüro Westhauser wurden alle Gewerke beschränkt ausgeschrieben. Die Submissionen fanden am 21. März 2019 statt. Die Angebote wurden geprüft. Die Arbeiten sollen bis November abgeschlossen sein. Architekt Alexander Stemmer erläutert die Ausschreibungsergebnisse. Die Kostenschätzung beläuft sich auf ca. 370.000 €. Der Gemeinderat beschließt die Vergabe der Arbeiten und Gewerke wie folgt:

 

  • Abbruch, Maurer und Betonarbeiten:
    Bauunternehmen Binz aus Aach mit 29.561,05 €
  • Elektroinstallation:

Fa. MSE-TEC aus Orsingen-Nenzingen mit 15.022,83 €

  • Innenputz und Trockenbau:

Fa. De Simone aus Volkertshausen mit 22.926,54 €

  • Estricharbeiten:

Fa. Meschenmoser aus Salem mit 5.866,15 €

  • Fliesenarbeiten:

Fa. Sorg aus Eigeltingen mit 33.237,05 €

  • Innentüren
    Armin Martin aus Eigeltingen mit 6.919,06 €
  • WC-Trennwände:

Fa. Schwarzwaldelemente aus Stockach mit 21.047,53 €

  • Malerarbeiten:

Fa. Kamenzin aus Orsingen-Nenzingen mit 2.805,88 €

  • Sanitärinstallation:

Fa. Martin GmbH Sanitär/Heizung aus Eigeltingen mit 101.912,98 €

  • Lüftungs-/Heizungsinstallation

Fa. Kiewel aus Orsingen-Nenzingen mit 31.156,35 €

 

Vergabe der Arbeiten für die Baumaßnahme „Sanierung Liptinger Straße, OT. Honstetten“, Los 1 - Tiefbauarbeiten

Sachverhalt

Die Sanierung der Liptinger Straße im Ortsteil Honstetten soll dieses Jahr durchgeführt werden. Mit den Arbeiten soll im Mai begonnen werden. Vom Ingenieurbüro Reckmann wurden die erforderlichen Tiefbauarbeiten (Kanalisation, Wasserversorgung, Straßenbau und Nebenarbeiten) öffentlich ausgeschrieben. 5 Firmen haben die Ausschreibungsunterlagen angefordert, 2 haben ein Angebot abgegeben. Andreas Bross vom Ingenieurbüro Reckmann erläutert das anstehende Projekt. Das günstigste Angebot kommt von der Fa. Wolfgang Braun aus Eigeltingen Honstetten zum Preis von 748.561,71 €. Das weitere Angebot von der Fa. Storz, Eigeltingen zum Preis von 840.273,72 €

Der Gemeinderat beschließt die Arbeiten für die Baumaßnahme „Sanierung der Liptinger Straße, Los 1 – Tiefbauarbeiten“ an den günstigsten Bieter, die Fa. Wolfgang Braun zum Angebotspreis von 748.561,71 € zu vergeben.

 

Baugesuche

Der Gemeinderat erteilt das Einvernehmen zum Neubau eines Carports, Breitleweg 14.

 

Sachstand zum Ausbau der Digitalisierung an der Schule Eigeltingen

Die Schule Eigeltingen hat aktuell in den Klassen 1-10 insgesamt 554 Schüler. Die Verwaltung sieht in einer guten zukunftsorientierten Medienausstattung einen wichtigen Baustein zum Gelingen der Schule. Schulleiter Wernersbach berichtet von einem aktuellen guten „Istzustand“ der Medienausstattung und zur Digitalisierung an der Schule geben. Zu Zeit hat die Schule 43 iPads, 52 PC´s (8 Jahre alte Rechner), 32 Beamer und 32 Apple TV´s.

Zum „Abrufen“ der neuen Digitalpakt- Zuschüsse des Bundes und des Landes wird die Schule ein Medienentwicklungskonzept erstellen und anschließend möchte die Gemeinde einen Zuschusstrag stellen. Die Verwaltung rechnet mit einem einmaligen Zuschuss von mindestens 90.000 €.

Der Gemeinderat zeigt sich mit den Ausführungen zufrieden und befürwortet, dass zusammen mit der Schule Eigeltingen ein Digitalpakt-Zuschussantrag im Sommer 2019 gestellt wird.

  

Bekanntgaben des Bürgermeisters


Im Wege einer Eilentscheidung mussten die Arbeiten zur Sanierung der Außenfassade im Kindergarten Honstetten vergeben werden. Auftragnehmer ist die Fa. Kamenzin aus zum Preis von 12.496,25 €. Die Fa. Kamenzin hat bereits den Auftrag zu Sanierung einer Außenwand an der Tudoburghalle.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen